Alles ist besser als gar nicht gut.

So wird mein Buch heißen. Ich habe es tatsächlich geschafft. Ich habe im National Novel Writing Month (November) ein Buch geschrieben.

Einige Kostproben gab es ja bereits:

Wie geht es weiter?

Ihr müsst mich nun alle Autor Christian nennen :). Die nächsten Tage werde ich nach und nach das Buch korrigieren. Sobald dass fertig ist, werde ich es als E-Book für all‘ eure verschiedenen Geräte bereitstellen. Selbstverständlich kostenlos, da es frech wäre, für dieses Buch Geld zu verlangen. Da wären wir auch gleich bei den Relativierungen. Jeder Leser sollte sich bitte darüber im Klaren sein, dass dieses Buch innerhalb eines Monats entstanden ist. Ebenso eher nicht zu Qualität beigetragen hat, dass ich mir vorher keinerlei Gedanken um Rollen, Abläufe, der Welt, den Abläufen gemacht habe.

Ich habe am 1. November angefanegen mit der Idee:

  • ein Buch zu schreiben
  • innerhalb von 30 Tagen
  • 50.000 Wörter stark
  • mit der Grundidee, dass vergessliche Menschen versuchen in ihrem Dorf ein Verbrechen aufzulösen.

Ihr könnt spekulieren, was euch beim Lesen des Buches erwartet. Die Qualität wird vermutlich Parallelen zu diesem Burn-Down-Chart aufweisen:

Burn-Down-Chart bei Abschluss des Buches
Burn-Down-Chart bei Abschluss des Buches

Demnächst werde ich mal ein Resümee über diese bisher definitiv anstrengendste Monats-Mission, November 2012, schreiben.

Danke allen, die mir Mut zugesprochen und Respekt gezollt haben.

Danke an Katharina, für diesen harten Monat.

Ich bin so stolz.

Kommentar verfassen