Leseliste für das Wochenende vom 6. August 2015.

Diese Woche habe ich meinen Input ein wenig eingeschränkt. Interessante Artikel sind mir trotzdem über die Netzhaut gewandert.

20150731_002956_Gleiwitzstraße-01

Dem Thema Minimalismus bin ich seit circa ein bis zwei Jahren zugetan. Daher würde ich mich nicht als Magazin-Minimalisten beschreiben. Wobei es nicht darauf ankommt wie lange man Minimalismus anstrebt, sondern dass man den richtigen Ansatz wählt. Darüber schrieb (wieder mal) Sandra einen tollen, wenn auch für mein sanftes Gemüt etwas aggressiven Beitrag über den angedeuteten Magazin-Minimalismus:

Wirklich Weniger statt Magazin – Minimalismus

Vor ein paar Wochen habe ich einen Slogan auf Facebook gesehen, der mir nicht aus dem Sinn kommt, da er mich arg betrifft.

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Ich fühle mich eher als Wollender, weniger als Macher. Ähnlich geht es aber auch Pia. Auf ihrem Blog erschien die letzten Tage der sehr offene und reflektierende Artikel:

Lebst du schon oder konsumierst du noch?

Besonders habe ich mich wiedererkannt, viel über ein Thema zu lesen, um die Theorien zu kennen um dann als bald das Interesse zu verlieren, statt es schlichtweg zu machen.

Doch nicht nur Pia macht sich Gedanken um ihr Leben, um die Perspektive. Auch eine junge Schwedin die nach Amerika aufgebrochen ist, grübelt. Leo greift ihre Zweifel auf und beschreibt wieder mal wunderbar, was man bei Zweifel bezüglich der Unsicherheit der Zukunft tuen kann. Es ist jedoch kein einfacher Therapie-Vorschlag, sondern hält viele Weisheiten, die auch für andere Situationen im Leben hilfreich sind.

Hier geht es zum Artikel von Leo: Advice for People in Their Early 20s.

Ich hoffe ihr könnt euch für die Artikel begeistern, oder zumindest inspirieren lassen.

Viel Spaß und ein schönes Wochenende.

Kommentar verfassen